Bauwirtschaft

Die algerische Regierung will Projekte im Wohnungsbau, im Schienenverkehr (Elektrifizierung) und in der Wasseraufbereitung fortsetzen. Auch beim Bau von Hotels ist weiterhin mit einer anhaltenden Baudynamik zu rechnen. Die chinesische Regierung hat die Finanzierung eines Tiefseehafens (3,3 Mrd. $) zugesagt. Hauptauftragnehmer für den Bau sind chinesische Konzerne. Der hohe Bearbeitungsaufwand und ein ungünstiges Geschäftsklima schrecken deutsche Unternehmen ab. Algerien muss rund 85% seines Bedarfs an Baumaschinen durch Importe decken. Gefragt sind Anlagen für den Bau von Fertigteilen und Betonwerke.