Das algerisches Recht

Alle Rechtsakte werden im Amtsblatt, dem Journal Officiel, verkündet. Das algerische Amtsblatt kann im Internet aktuell und kostenlos abgerufen werden, und zwar im arabischen Original sowie in französischer Übersetzung (http://www.joradp.dz/HFR/Index.htm).

Das algerische Recht ist überwiegend von französischen Einflüssen geprägt. Der Einfluss der Scharia auf das Wirtschaftsrecht hält sich in Grenzen. Auch für Kredite zwischen Privatpersonen gilt das Zinsverbot: Darlehenszinsen sind nach Art. 545 verboten. Kaufleute hingegen können Verzugszinsen fordern. Außerdem haben auch Nicht-Kaufleute immer die Möglichkeit, einen Verzögerungsschaden nach Art. 186 ZGB geltend zu machen.
Algerien durchlief bis Ende 2008 einen Prozess der Öffnung für ausländische Investoren.

Seit den Wahlen im April 2009 versucht Algerien Investoren langfristig an Algerien zu binden. Algerien ist Mitglied der Vereinten Nationen (UN), der Afrikanischen Union (AU), der Arabischen Liga, der Organisation erdölexportierender Länder (OPEC), der Organisation arabischer erdölexportierender Länder (OAPEC) und der Arabischen Maghreb Union (AMU). Bei der WTO hat Algerien Beobachterstatus und mit der EU besteht ein Assoziationsabkommen. Mehr Info:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s