Informations- und Kommunikationstechnik

In der Informations- und Kommunikationstechnologie sind Projekte mit ausländischen Investoren geplant, um den Nachholbedarf, den Algerien gegenüber seinen Nachbarstaaten in diesem Bereich hat, schrittweise zu reduzieren. Die Einführung eines 3G-Mobilfunksystems und der fortgesetzte Netzausbau (Glasfaserleitungen) sorgen 2012 bei Anbietern von IT-Infrastruktur und Mobilfunkgeräten für gute Stimmung. Bis 2014 sind Ausgaben von umgerechnet rund 820 Mio. Euro für den Ausbau eines Internet-Hochleistungs- netzes vorgesehen, so algerische Regierungsstellen. Auch ein Programm zur Ausrüstung von Hochschuleinrichtungen mit W-LAN (drahtloses lokales Netzwerk) ist angelaufen. Mit dem Pro- gramm E-Algérie setzt die Regierung auf die IT-Ausbildung und den Ausbau des Internetnetzes für die Bürger des Landes (E-Citoyen). Als internationaler Standort für die IT-Dienstleistungen eignet sich das Land eher nicht.

Quelle GTAI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s