Landwirtschaft

Die algerische Regierung hat sich das Ziel gesetzt, den Agrarsektor zu einem tragenden Pfeiler der algerischen Wirtschaft zu machen. Der BIP-Anteil der Landwirtschaft soll rund 20% erreichen. Geplant seien Ausgaben von jährlich 2,8 Mrd. Euro. Vor allem beim Getreide oder bei Milch ist die Selbstversorgung angestrebt. Rund 1 Mio. ha sollen zusätzlich bewässert werden. Für den Ausbau der Getreidewirtschaft werden Silos, Stationen für die Saatgutbehandlung und neue Mähdrescher benötigt. Eine hohe Nachfrage gibt es im Bereich der Rinderzucht, Stallausrüstung, Melkmaschinen und Futtersilierung. Die algerische Regierung bezuschusst den Erwerb und die inländische Produktion von landwirtschaftlichem Gerät und fördert die Erschließung brachliegenden Landes (Quelle GTAI).