Schienenverkehr

Bis 2014 werden im Schienennahverkehr (Straßenbahn- und Metrostrecken) offiziellen Angaben zufolge 14 Städte in Algerien eine Straßenbahn erhalten. Angesichts einer notorisch schwerfälligen Bürokratie ist diese Zielmarke unrealistisch. Die Ankündigung kann aber als Richtungsweiser dienen. Im Bau ist derzeit eine Straßenbahnstrecken im Ostteil Algiers und in den Städten Oran und Constantine. Das Netz in der Küstenstadt Oran (860.000 Einwohner) soll insgesamt 32 Haltestellen bekommen und 18 km lang werden. In Constantine ist eine acht km lange Stecke im Bau ist, die elf Haltestellen umfasst.

Die Planung und der Bau der Metro für Algier hat sich Jahrzehnte verzögert: Die ersten 6,5 km der U-Bahnstrecke in Algier wurden im Oktober 2011 in Betrieb genommen. Weitere Metro-Abschnitte sind aber schon in Angriff genommen worden. Das Konsortium Cosider-Dywidag ist bei der Realisierung mehrerer Abschnitte beteiligt. Bis 2020, so die offiziellen Angaben, soll die Metro Algier 40 km lang sein. Auch für Oran ist eine Metro geplant.

Im Rahmen des Fünfjahresplans 2010 bis 2014 sind 30 Mrd. US$ für den Ausbau und die Modernisie- rung des Schienenverkehrs veranschlagt. Zum bestehenden Netz sollen bis 2015 weitere 6.600 km hinzukommen. Das algerische Schienennetz wäre dann 10.500 km lang und komplett elektrifiziert. Der Ausbau des Schienennetzes ist von großem Misserfolg gekennzeichnet, da Ausschreibungen in der Regel nicht vergeben und Verträge wieder zurückgenommen werden.

Quelle GTAI

Quelle GTAI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s